Über das Kopernikus-Projekt Ariadne
Der rote Faden durch die Energiewende
Das Projekt Ariadne erforscht im Lernprozess mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wie Klimaziele erreicht werden können.
Näher dran an Bürgerinnen und Bürgern
Näher dran an Politik und Gesellschaft
Welche Wege führen zur Klimaneutralität?
Das diskutiert das Projekt Ariadne in einem umfassenden Dialogprozess mit Entscheidern sowie Bürgerinnen und Bürgern.
Näher dran an der Energiewende
Näher dran an der Energiewende
Was funktioniert im Sektor und im großen Ganzen?
Mit Systemperspektive erarbeitet das Projekt Ariadne Orientierungswissen für die Politik.
Ariadne ist Teil der Kopernikus-Projekte
Wie sieht die Zukunft unserer Energie aus?
Die Kopernikus-Projekte entwickeln Lösungen für die Energiewende und gehören zu den größten deutschen Forschungsinitiativen zum Thema.
Ariadne-Kurzdossier

Wegmarken für das EU-Klimaziel 2030

ariadne kurzdossier

55% bis 2030? Ein erhöhtes Klimaziel lässt sich mit verschiedenen Politikarchitekturen erreichen – oder verfehlen. Worauf kann man sich einigen? Und was ist am Ende zielführend? Ein Überblick auf Chancen und Risiken gibt das Kurzdossier.

Im Dialog

Näher dran an Politik und Gesellschaft

In regionalen Fokusgruppen und zentralen Bürgerkonferenzen diskutieren Teilnehmende die Energiewende. Stakeholder aus Wirtschaft und Politik tauschen sich in Dialogforen aus. Die Ergebnisse dieses Prozesses fließen in die wissenschaftliche Arbeit des Projekts ein.

Energie und Verkehr der Zukunft

Bürgerdeliberation gestartet zu Verkehrs- und Stromwende

Cover Lernmodul Energie

Deutschlandweit diskutieren zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger, was ihnen wichtig ist bei bei der Stromversorgung und Mobilität der Zukunft. Ins Gespräch kommen die Teilnehmenden auch mit einführenden Broschüren.

Kopernikus-Pressevormittag

Corona-Krise als Realtest und Lernchance für die Energiewende

Podiumsdiskussion - Pressevormittag der Kopernikus-Projekte

Ariadne – Der rote Faden durch die Energiewende

Klimaziele allein gewährleisten noch keinen Erfolg, um sie zu erreichen braucht es konkrete Maßnahmen. Hier setzt das Projekt an, Wege aufzuzeigen durch die komplexen Detailfragen der Energiewende: Ariadne erforscht Energiewende-Strategien und deren systemische Wirkungen sowie sektorale Wechselwirkungen. Ariadne erforscht Politikinstrumente, um Klimaziele effizient und sozial ausgewogen zu erreichen. Und Ariadne erforscht welche Governance und welche Institutionen es braucht, um einen effektiven Klimaschutz zu gestalten.

Das Projekt geht gezielt auf Entscheidungsprobleme der Politik ein, stößt aber auch Debatten an mit Politik, Stakeholdern sowie Bürgerinnen und Bürgern. Denn die Energiewende kann nur in einem gemeinsamen Lernprozess gelingen. Um die Wirkung verschiedener Politikinstrumente besser zu verstehen und gesellschaftlich tragfähige Strategien entwickeln zu können werden deshalb im Projekt Ariadne von Anfang sowohl Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft als auch aus der breiten Öffentlichkeit aktiv eingebunden.

So erarbeitet das Projekt Ariadne zielführende Maßnahmen und Optionen für die Politik. Erkenntnisse und Ergebnisse des Projekts Ariadne werden über die gesamte Laufzeit bereitgestellt, etwa in Form von Policy Briefs, Themendossiers, Hintergrundpapieren, Visualisierungen und interaktiven Plattformen.

Wer ist Ariadne?

Wer ist Ariadne? In der griechischen Mythologie gelang Theseus durch den Faden der Ariadne die sichere Navigation durch das Labyrinth des Minotaurus. Dies ist die Leitidee für das Energiewende-Projekt Ariadne. Im Konsortium von mehr als 25 wissenschaftlichen Partnern führt Ariadne durch einen gemeinsamen Lernprozess mit Politik, Wirtschaft und
Gesellschaft, erforscht Optionen zur Gestaltung der Energiewende und erarbeitet wichtiges Orientierungswissen für politische Entscheider.

Wir sind Ariadne

Adelphi
uni-stuttgart
zew

Die Zukunft ist unsere Energie

Ariadne wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über drei Jahre mit insgesamt 30 Millionen Euro gefördert und ist Teil der Kopernikus-Forschungsinitiative. Als vierte Kopernikus-Säule ergänzt Ariadne die Projekte ENSURE , P2X und SynErgie. Zusammen bilden die Kopernikus-Projekte eine der größten deutschen Forschungsinitiativen zum Thema Energiewende.

Mehr zu den Kopernikus-Projekten: