So geht Klimaneutralität 2045
Was der erste Modellvergleich für Deutschland zeigt
Wege zur Klimaneutralität 2045 – Szenarien und Tranformationspfade
Soziales Nachhaltigkeitsbarometer 2021
Was bewegt die deutsche Bevölkerung bei der Energie- und Verkehrswende?
Erste Ergebnisse der jährlichen Befragung von rund 6.800 Menschen quer durch Deutschland sind in einem Booklet und einem Web-Tool verfügbar.
Robin Sommer / Unsplash
Wettbewerbsfähigkeit und internationaler Klimaschutz im „Fit for 55“-Paket
Wie sich die EU vor Carbon Leakage schützen kann
Ein Ariadne-Kurzdossier analysiert Chancen wie Risiken und zeigt auf, warum Europa bei der schwierigen Frage des Grenzausgleichs vor einer grundlegenden strategischen Entscheidung steht.
André Wagenzik
Klimaneutrales Deutschland
Technologien und Instrumente für die Energiewende
Rückblick zum Kopernikus-Symposium 9. & 10. Juni 2021 – mit Video-Mitschnitten der einzelnen Programmpunkte

Ariadne-Analyse

Verkehrswende: Effektive Maßnahmen sind nicht die beliebtesten

Forschende aus dem Ariadne-Projekt haben 14 Klimaschutzmaßnahmen im Verkehrsbereich auf ihre Effektivität und Bevölkerungsakzeptanz untersucht. Ihr Ergebnis: Die für die Erreichung der Klimaziele notwendigen Maßnahmen sind bei Bürgerinnen und Bürgern zum jetzigen Zeitpunkt nicht beliebt.

Ariadne-Szenarien Klimaneutralität 2045

Webinare für den Überblick und im Fokus auf Industrie, Wärme und Strom

Herausforderungen, Spielräume und Engpässe auf dem Weg zur Klimaneutralität 2045 werden von Ariadne-Forschenden in virtuellen Veranstaltungen vorgestellt und von externe ExpertInnen kommentiert.

Online-Veranstaltung

Was die Bürgerinnen und Bürger bei der Energie- und Verkehrswende bewegt

Im Rahmen einer Online-Veranstaltung am 28.10.2021 um 18 Uhr werden die wichtigsten Ergebnisse des Sozialen Nachhaltigkeitsbarometers 2021 vorgestellt und anschließend mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutiert.

Ariadne-Hintergrund

Parteipositionen zum Wasserstoff im Vergleich

Welche Übereinstimmungen und Konflikte in den möglichen Koalitionsoptionen der aktuell gewählten Parteien für den Bundestag liegen, und ob für die zukünftige Bundesregierung Wasserstoff eher „Champagner“ oder „Tafelwasser“ sein wird, legt ein Hintergrund offen.

Kopernikus-Pressevormittag

Ist der Mobilitätswandel festgefahren?

Die Verkehrswende wird mit viel Emotion diskutiert: konträre Positionen zu Verbrennungsmotoren, Unterschiede zwischen Stadt und Land oder eine gerechte Verteilung des Straßenraums scheinen schwer vereinbar. Gemeinam haben die Kopernikus-Projekte mit einem Podium aus Forschung, NGO und Industrie über die Ergebnisse der Ariadne-Fokusgruppenarbeit diskutiert.

Ariadne-Analyse

Wasserstoff im Gebäudesektor mittelfristig nicht die günstigste Alternative

Über die Rolle von Wasserstoff im Gebäudesektor gibt es unterschiedliche Meinungen. Aus diesem Grund erfolgt in einer Ariadne-Analyse ein Kostenvergleich mit anderen klimaneutralen Versorgungsoptionen. Das Ergebnis: Wasserstoff kann aus heutiger Sicht für die direkte Gebäudebeheizung um das Jahr 2030 keine wirtschaftlichen Vorteile bringen. Auch technische Aspekte einer möglichen Wasserstoffversorgung werden in der Analyse beleuchtet.

Ariadne-Hintergrund

Instrumenten-Vielfalt in der Wärmewende: Viele Wege, aber welcher führt ans Ziel?

Der Gebäudesektor ist ein Sorgenkind der Klimapolitik. Es existiert ein großes, zum Teil widersprüchliches Bündel an Maßnahmen und Instrumenten, um den Sektor sozialverträglich fit für eine klimaneutrale Zukunft zu machen. Licht ins Dickicht bringt der zweiteilige Hintergrund zu zentralen Herausforderungen und 45 konkreten Instrumenten im Steckbrief.

Ariadne-Analyse

Wer zahlt? Gerechte Verteilung der Modernisierungskosten auf Vermietende und Mietende

Die klimaschonende Modernisierung von Gebäude geht nur schleppend voran. Vor allem das Vermieter-Mieter-Dilemma und die Frage einer gerechten Verteilung von Modernisierungskosten beschäftigt den Sektor. Welche möglichen Reformwege einen Ausweg bieten, um kurzfristig die Entwicklung hin zu Erreichung der Klimaziele anzukurbeln und sie langfristig in Gang zu halten, fasst eine neue Analyse zusammen.

Wege zur Klimaneutralität

Szenarien & Pfade

Klimapolitik zielführend gestalten: Von einzelnen Sektoren bis zur Systemperspektive. Ariadne untersucht Optionen durch eine einzigartige Kombination von systemischer Konsistenz und sektoralem Detailgrad.

Mobilität der Zukunft

Verkehrswende

Ariadne erforscht Technologien und Politikoptionen für die Verkehrswende in Deutschland und bezieht dabei von Anfang Bürgerinnen und Bürgern mit ein.

Saubere und bezahlbare Energieversorgung

Stromwende

Ariadne erarbeitet politische Instrumente und Technologien für die Stromwende – unter Berücksichtigung der Perspektiven und Ziele der Bürgerinnen und Bürger.

Transformation des Wärmesektors vorantreiben

Wärmewende

Im Projekt Ariadne wird erforscht, welche Herausforderungen die Transformation des Wärmesektors bremsen und mit welchen ökonomischen, ordnungsrechtlichen und informatorischen Instrumenten man diesen begegnen kann.

Transformation von Produktionprozessen

Industriewende

Im Dialog mit Stakeholdern werden Szenarioanalysen sowie konkrete Handlungsoptionen für eine klimafreundliche und wettbewerbsfähige Industrie in Deutschland erarbeitet.

Wasserstoff-Molekül

Ein Energieträger der Zukunft

Wasserstoff

Vom Angebotspotenzial bis zu Kosten, von Anwendungsfeldern bis zu Unsicherheiten und Risiken, von Importen bis zur Infrastruktur: Ariadne gibt Überblick zur möglichen Rolle von Wasserstoff für die Energiewende.

Von der Energiesteuer bis zur Umweltsteuer

Steuerreform

Konjunktur stabilisieren und gleichzeitig Investitionen in den Klimaschutz lenken – Ariadne erforscht kurzfristige Energiesteuerreformen und langfristige Umbauten des Steuersystems für eine gerechte Belastungsverteilung.

Koordinierte und effektive Politiksteuerung

Governance

Die Energiewende braucht Institutionen für eine effektive Governance. Ariadne erforscht die klimapolitische Planung und Koordinierung zwischen den beteiligten politischen Institutionen, Akteuren und Ebenen.

Flagge Europäische Union

Integration der deutschen Energiewende

Europa & Green Deal

Ariadne informiert die politische Entscheidungsebene, welche Instrumente überprüft und welche Reformen angestoßen werden sollten, damit eine effektive CO2-Bepreisung in der gesamten EU gewährleistet werden kann.

Wir sind Ariadne

Adelphi
Helmholtz-Zentrum hereon
uni-stuttgart
zew

Die Menschen hinter Ariadne

Stefan Seum

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Verkehrsforschung

Prof. Dr. Manuel Frondel

RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Prof. Dr. Gunnar Luderer

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Maren Krude

Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change

Duncan Edmondson

Hertie School

Nils Bruch

Nils Bruch

Technische Universität Darmstadt

Lena Kittel

Universität Stuttgart – Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung

Henrika Meyer

Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change