Josh Appel / Unsplash

ifo-Schnelldienst: Wie fair ist die Energiewende?

Von Spritpreisen über die öffentliche Zustimmung zur CO2-Bepreisung, von der CO2-basierten Refinanzierung der Erneuerbaren-Förderung bis zum juristischen Blick auf Rückerstattungsoptionen beim CO2-Preis: Ariadne-Fachleute haben im aktuellen Heft des ifo Schnelldienst diverse Diskussionsbeiträge rund um Verteilungswirkungen in der deutschen Energie- und Klimapolitik veröffentlicht.  

CO2-Preis und Spritpreis. Muss die Klimapolitik im Verkehr wirklich zu immer höheren Steuern auf den Spritpreis führen oder gibt es sozialverträglichere Mittel? Eine neue Studie unter Leitung des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change berechnet präzise die Kosten für 156.000 repräsentativ ausgewählte Haushalte. Das Ergebnis ist eindeutig: Ein CO2-Preis als Aufschlag auf den Spritpreis, bei dem die kompletten Einnahmen in eine einheitliche Pro-Kopf-Rückerstattung fließen, ist mit Abstand die fairste Form von Klimaschutz im Verkehrssektor:

Artikel-Hinweis

Till Baldenius, Tobias Bernstein, Matthias Kalkuhl, Maximilian von Kleist-Retzow, Nicolas Koch (2021): Ordnungsrecht oder Preisinstrumente? Zur Verteilungswirkung von Klimaschutzmaßnahmen im Verkehr. Ifo Schnelldienst 6/2021


CO2-Preis und EEG-Umlage. Eine Abschaffung der EEG­-Umlage und Refinanzierung über eine höhere CO2-­Bepreisung könnte Anreize für Investi­tionen in emissionsarme, strombetriebene Techno­logien setzen, bestehende Verzerrungen im Wett­bewerb zwischen konventionellen Technologien und Sektorkopplungs-Technologien verringern und die Dekarbonisierung der Energiewende beschleunigen:

Artikel-Hinweis

Anke Bekk, Anne Held, Jan George (2021): CO2-basierte Refinanzierung der Erneuerbaren-Förderung – Welche Konsequenzen ergeben sich für Endverbraucher und Sektorkopplungstechnologien? Ifo Schnelldienst 6/2021


CO2-Preis und Rückverteilung. Unterschiedliche Vorstellungen von Gerechtigkeit spie­len für die Zustimmung zu klimapolitischen Maßnah­men eine große Rolle. Mehr als alles andere haben das die Debatten um die Einführung des CO-Preises in den letzten Jahren deutlich gemacht. Für den gesellschaftlichen Rückhalt ist die faire Rückverteilung entscheidend:

Artikel-Hinweis

Michael Pahle, Stephan Sommer, Linus Mattauch (2021): Wie Fairness die öffentliche Zustimmung zur CO2-Bepreisung beeinflusst. Ifo Schnelldienst 6/2021


Co2-Preis und Rückerstattung. Egal ob Energiegeld, Klimaprämie oder Klimadividende – die Forderung nach einer Rückerstattung der CO2-­Bepreisung an die Bür­gerinnen und Bürger gehört mittler­weile fast schon zum klimapoliti­schen Konsens in der Program­matik der Parteien. Eine Pro-­Kopf-­Rückerstat­tung der CO-Bepreisung in Deutschland wäre rechtlich umsetzbar, auch wenn es eine so flächendeckende Leistung des Staates an die Bürgerinnen und Bürger bisher noch in keinem anderen Bereich gibt:

Artikel-Hinweis

Hartmut Kahl (2021): CO2-Preis mit Rückerstattung: (Wie) geht das? Ifo Schnelldienst 6/2021