Denys Nevozhai / Unsplash

Verkehrswende und Bürgerbeteiligung

Kopernikus-Pressevormittag

Die Verkehrswende wird mit viel Emotion diskutiert: konträre Positionen zu Verbrennungsmotoren, Unterschiede zwischen Stadt und Land oder eine gerechte Verteilung des Straßenraums scheinen schwer vereinbar. Doch ist der Mobilitätswandel wirklich so festgefahren? Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland haben über ihre Sorgen, Wünsche und die Potenziale der Verkehrswende diskutiert.

Am 02.09.2021 hat ein Podium aus Forschung, NGOs und Industrie über die Ergebnisse dieser Fokusgruppenarbeit diskutiert, Hintergrundwissen und Positionen geteilt.

Mit dabei waren

  • Dr. Arwen Colell (Ariadne) | Politik-Analystin, Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC Berlin)
  • Dr. Florian Koller | Leitung Arbeitspaket Verkehrswende (Ariadne) | Wiss. Mitarbeiter, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
  • Prof. Dr. Stephan Rupp | Projektausschuss, stellv. Teilprojektleiter (ENSURE) | Geschäftsentwicklung Leistungselektronik, MR
  • ZT Dipl.-Ing. Frank Steinbacher | Mitglied der Energieflexiblen Modellregion Augsburg (SynErgie) | Geschäftsführer / CEO, Steinbacher Consult
  • Prof. Dr. Rüdiger-A. Eichel | Koordinator (P2X) | Institutsleiter Institute of Energy and Climate Research (IEK-9), FZ Jülich
  • Moderation: Prof. Dr. Stefan Niessen | Sprecher (ENSURE) | Head of Technology Field Energy Systems (Siemens), Professor (TU Darmstadt)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden